Warenkorb leer

Elternkurs zu Gebet und Segen

| Ihre Gemeinde
behütet • umsorgt • gesegnet
Elternkurs zu Gebet und Segen

Familien stärken: Mit Kindern beten

„Gott muss viele Ohren haben, wenn so viele Menschen gleichzeitig zu ihm beten.“
„Wenn Gott alles kann, warum hat er mir dann nicht geholfen?“
„Kann man auch auf dem Klo beten?“

Kinder stellen Fragen. Elementare und bedeutsame Fragen. Fragen nach dem Leben und Fragen nach Gott. Was können und wollen Eltern ihren Kindern auf religiöse Fragen antworten? Was denken
Eltern selbst zu Gott, Gebet und Segen? Warum ist es gut, mit Kindern zu beten?
Hier setzt der Elternkurs mit „behütet. umsorgt. gesegnet - Gebet und Segen“ an. Er bietet die Chance über die Themen Gebet und Segen grundlegend
ins Gespräch zu kommen. Das Programm bietet insbesondere jungen Eltern die Chance, ihre eigenen religiösen Fragen zu klären, Erfahrungen mit Gebet und Segen zu sammeln und Hilfestellungen
für eine christliche Erziehung zu erhalten.
Inhaltlich geht „behütet. umsorgt. gesegnet“ dem Psalm 23 entlang und zeigt anhand von ausgewählten biblischen Geschichten eine christliche Sicht zu Beten und Segnen auf. Die theologischen
Inhalte des Gemeindekurses werden mit pädagogischen Impulsen für das Beten mit Kindern ergänzt. Das abwechslungsreiche Programm ist mit Impulsen, Gesprächen, Video-Clips und unterschiedlichen
Gebetsformen gestaltet. Es achtet die unterschiedlichen Vorerfahrungen mit Gebet und Segen. Eine Einheit dauert etwa 90 Minuten.

Themen

1. „Wie heißt Gott?“ - Gott stellt sich vor (2. Mose 3)
2. „Was kann ich Gott sagen?“ - Die Verheißung des Guten (Matthäus 7,7-11)
3. „Aber Gott macht ja gar nichts!“ - Hannas Leid (1. Samuel 1)
4. „Darf ich auch beten?“ - Jesu Gebetseinladung (Lukas 18,1-17)
5. „Was verspricht mir Gott?“ – Jakob kämpft mit Gott (1. Mose 32)

Mit den Themen können einzelne Elternabende oder aber auch ein Elternkurs mit 3 bis 5 Einheiten gestaltet werden. Das Programm eignet sich auch als religionspädagogische Fortbildung für Erzieherinnen
und Erzieher oder Mitarbeitende in der kirchlichen Jugendarbeit.

Weitere Infos und Anfragen: Friedemann Heinritz, fh@kircheunterwegs.de, 07144.885490

1