Warenkorb leer

Auf die Sehnsucht nach Geborgenheit reagieren

Auf die Sehnsucht nach Geborgenheit reagieren

Zuerst die Pandemie, dann der Überfall auf die Ukraine. Die Ereignisse unserer Zeit verunsichern, ja verängstigen viele Menschen. Wer oder was vermittelt noch Geborgenheit? Zu wem kann ich meine Sorgen und Ängste bringen? Wo erfahre ich Ermutigung? Ohne eine Lösung für die Krisen unserer Zeit anbieten zu können, so haben wir als Christen eine Hoffnung, die beruhigt: Wir erwarten, dass Gott uns behütet, umsorgt und segnet. Ich meine, wir bieten Menschen einen wertvollen Service an, wenn wir Räume öffnen, in denen Menschen ihre Sorgen und Ängste teilen, religiöse Fragen stellen und zum Gespräch mit Gott eingeladen werden. Genau dieses ist das Anliegen unseres Gemeindekurses „behütet. umsorgt. gesegnet | Gebet und Segen.“ In fünf Einheiten behandelt er entlang von Psalm 23 elementar grundlegende Fragen zu Gebet und Segen. Zudem lädt er mit sehr unterschiedlichen Gebetsformen zum Gespräch mit Gott ein und eröffnet so Erfahrungsräume des Glaubens. Der modulare Programmaufbau ermöglicht den Kurs leicht auf die eigenen Bedürfnisse anzupassen. So ist ein Einsatz als Gesprächskreis-Reihe, Gemeindeseminar, Gottesdienst-Reihe oder offener Hauskreis möglich. Für die Beratung und Durchführung des Kurses stehen die Referenten der Kirche Unterwegs zur Verfügung.

Weitere Infos zum Kurs finden Sie > hier.

Einen Überblick über unsere Kursangebote finden Sie > hier.

Foto: Pixabay

Keine Downloads vorhanden