KIRCHE|UNTERWEGS
für Menschen | unterwegs
Ferienprogramme Praktikum Mitarbeit Arbeitshilfen KiBiWo Glaubenskurse Zweitgottesdienst Bühnenprogramm Männervesper Themen

 

KIRCHE UNTERWEGS
der Bahnauer Bruderschaft e.V.
Im Wiesental 1
71554 Weissach im Tal

© 2009-2015
KIRCHE UNTERWEGS

Fortbildung: Impulstag Christliche Zirkusschule 2015

Bunte Vielfalt, lebendige Gemeinschaft, inhaltlich dichter Tag.

„Circus Talentino“:
Fortbildungstag für Fakire, Clowns, Artisten …

Weissach im Tal. <mz|bb> Der Zirkus war los, als am vergangenen Samstag über 50 Zirkusleute sich in Unterweissach zu einem Fortbildungstag trafen. Die KIRCHE UNTERWEGS e.V. hat mit dem Projekt „Christliche Zirkusschule“ Clowns, Artisten, Jongleure, Fakire und solche, die es werden wollen, geladen. Die Besonderheit dieses Zirkustages wurde durch das Motto „Circus Talentino – das Kleine kommt GROSS raus“ markiert: Im Zentrum standen nicht nur Zirkus-Gigs sondern die Verbindung von biblischen Geschichten und Themen mit Zirkusspielen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden dabei gezielt geschult, wie sie mit Kindern in ihren Gemeinden und Orten ein von christlichen Themen geprägtes Zirkusprogramm aufbauen und gestalten können. Dabei waren sowohl Ferien- und Freizeitangebote im Fokus wie auch Projekttage an Schulen oder bei Sportvereinen sowie regelmäßige Zirkusgruppen mit Kindern.

Die Nachbarn des Evang. Gemeindehauses in Unterweissach haben sich die Augen gerieben, als Nagelbretter, Glasscherben, Schwerterkiste oder Einräder aufgefahren wurden. Menschen mit roten Nasen und bunten Kostümen steigerten den Grad der Verwunderung. Das bunte, weithin sichtbare Banner „Circus Talentino“ ließ den Sinn des Geschehens erahnen: Zirkus bei der Kirche! Und bereits am Morgen war der Parkplatz belegt. Die Kennzeichen der Autos ließen auf den überregionalen Charakter der Veranstaltung schließen. Das Vorbereitungsteam mit Mara Schlumpberger und Manfred Zoll aus Weissach im Tal, Wolfgang Röhrle (Welzheim) und Bettina Braun (Winnenden) hat für den Schulungstag zahlreiche Artisten aus nah und fern verpflichtet, um den Teilnehmern allerhand circensiche Fertigkeiten und Grundkenntnisse zu vermitteln. Dabei konnten die Teilnehmer Zirkuskunst wie Drahtseilbalance, Einradfahren, Jonglage, Diabolo, Clownerie … unmittelbar erlernen; außerdem erwarben sie grundlegende Kenntnisse zur Zirkuspädagogik mit Kindern. Als Multiplikatoren können sie die gewonnenen Erfahrungen in ihren Orten umsetzen.

Das Konzept „Christliche Zirkusschule“ wurde vom Zirkusteam der KIRCHE UNTERWEGS e.V. mit Bettina Braun und Manfred Zoll entwickelt. Es geht dabei um die Verknüpfung von Zirkuspädagogik mit christlichen Inhalten. Auf diese Weise erfahren Kinder Basics von Zirkus und Bibel. Im Mittelpunkt steht der Mensch, der gemäß dem christlichen Menschenbild wertvoll und einzigartig ist und von Gott mit vielfältigen Begabungen ausgestattet wurde. Diese Begabungen bei Zirkusspielen gemeinsam zu entdecken, zu fördern, weiterzuentwickeln und dabei immer wieder Bezüge zu Glauben und Vertrauen herzustellen ist Sinn der Zirkusschule. So gewinnen Kinder spielerisch Selbstvertrauen, erleben verlässliche Freundschaften in der Zirkusgruppe und trainieren ihre motorischen Fertigkeiten. Die Christliche Zirkusschule führt in Kirchengemeinden oder an Schulen Zirkusprojekte durch, sie bietet Mitarbeiterschulungen an und unterstützt bei der Planung und Durchführung von Zirkusangeboten vor Ort. Informationen und Anfragen sind übers Internet www.christliche-zirkusschule.de möglich. Im vergangenen Jahr wurde das Projekt „Christliche Zirkusschule“ mit einem Preis des Landesbischofs July ausgezeichnet (Inklusionsprojekt der Kirchengemeinde Ötisheim) und erhielt eine Förderung durch den Innovationsfonds der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.

Den Teilnehmern des Zirkusimpulstages wurden von Manfred Zoll, dem Leiter der KIRCHE UNTERWEGS, die beiden neuen Arbeitshilfen der Christlichen Zirkusschule vorgestellt. So liegt jetzt für den Gebrauch in den Gemeinden und Schulen eine „Praxismappe Zirkus“ und eine Mappe mit neu entwickelten Zirkus-Bibelgeschichten vor.
Die Referenten, die z.T. seit vielen Jahren als christliche Artisten unterwegs sind, präsentierten in kleinen Show Acts wie Zirkuskunst und biblische Impulse verknüpft werden können. Dabei kamen Glasscherben, Keulen, Bälle oder ein schlichtes Blatt aus der Zeitung zum Einsatz. Die Zirkusfans waren beeindruckt vom hohen Niveau und Ideenreichtum der Künstler. Sie gewannen einen lebhaften Eindruck davon, welches Potential in dieser Kunst steckt und traten mit hoher Motivation, vielen Eindrücken und Kenntnissen und Lust auf Zirkus den Heimweg an.

Manfred Zoll, Bettina Braun

... der nächste Impulstag "Christliche Zirkusschule" ist am ... Planung läuft.
Info kommt.

Arbeitshilfen für die Christliche Zirkusschule: für Projekte, Ferienprogramme, Freizeiten, Waldheim oder Projektwochen und -tage in Gemeinde oder Schule:

- Manege frei! Artist Artur und das Geheimnis des Zirkuskarrens
- Circus Talentino: Das Kleine kommt GROSS raus
- Praxismappe Zirkus: Tipps, Tricks, Anleitungen und Bibelimpulse

www.shop.kircheunterwegs.de